020: Deine Wünsche und deine Schwingung. 5 Tipps für deine Frequenz


Höre hier direkt Episode 020 an (weiter unten findest du das Transkript zum Nachlesen):

020: Deine Wünsche und deine Schwingung

Oder abonniere den Podcast bei deinem Lieblingsprovider:

Glücksfahrplan für Macherinnen Manifestieren in Echt
Sichere dir kostenlos den Glücksfahrplan und das Newsletter Abo

Transkript für Lieber-Leser

020 Deine Schwingung und deine Wünsche

Heyyy Hallihallo und einen wunderschönen guten Morgen und Herzlich Willkommen zu THE HAPPY LIFE.

Heute Morgen möchte ich mit dir darüber sprechen, was deine Schwingungsfrequenz mit deinen Wünschen zu tun haben.

Und warum die Manifestationscoaches da draußen Recht haben, wenn sie sagen, dass du glücklich sein musst, wenn du Glück anziehen willst.

Dazu habe ich 5 Tipps für dich, wie du deine Schwingungsfrequenz kurz- oder langfristig erhöhst – und natürlich erfährst du auch, was der Unterschied zwischen beidem ist und warum beides gleich wichtig ist.

Bevor wir in die Episode starten, noch kurz ein Hinweis in eigener Sache: Am kommenden Montag, also überübermorgen, startet der Workshop zum Atlantischen Energieziehen.

Und die Besonderheit ist hier, dass du während der 22 Tage eine simple und einzigartige Methode lernst, wie du zur energetischen Kopie deiner Wünsche wirst und in dein Leben ziehst, was du haben und wer du sein willst, OHNE, dass du vorher an deiner Frequenz arbeiten musst – denn das tun wir während des Workshops gemeinsam.

Wir nutzen die Atlantischen Energiesymbole und ziehen genau die Energie in unseren Energiekörper, die wir anziehen wollen. Das Ergebnis: Energetische Partikel derselben Frequenz ziehen sich gegenseitig an, und so wird Manifestation ganz ganz leicht.

Wenn das für dich spannend klingt, dann kannst du dich jetzt noch auf lebensmacherin.com/gesetz-der-anziehung anmelden.

Und jeeeetzt sprechen wir darüber, was deine Schwingungsfrequenz mit deinen Wünschen zu tun hat.

Natürlich hast du schonmal vom Gesetz der Anziehung gehört.

Das besagt: Wir ziehen das an, was wir aussenden.

Und da ist nur logisch, was immer alle sagen: Wenn wir glücklich werden wollen, müssen wir glücklich sein, denn dann ziehen wir noch mehr Glück in unser Leben.

Energetische Partikel der gleichen Schwingungsfrequenz ziehen sich gegenseitig an – also ja, wenn es dir gut geht, wenn du vielleicht sogar glücklich bist, dann ziehst du noch mehr davon in dein Leben.

Aber es gibt noch einen zweiten, in meinen Augen viel wichtigeren Grund, warum du deine Schwingungsfrequenz erhöhen solltest: He höher du schwingst, umso leichter fällt es dir, die Handlungsimpulse deiner Geistführer wahrnehmen.

Je geringer die Differenz zwischen uns auf der grobstofflichen und unseren Geistführern auf der feinstofflichen Ebene, umso einfacher die Kommunikation.

Was ich damit meine, erkläre ich dir gerne an einem einfachen Beispiel.

Stell dir vor, du stehst vor dem Kölner Dom auf der Domplatte, und deine Geistführer sitzen auf der höchsten Turmspitze. Und ihr redet beide in normaler Lautstärke.

FALLS da wirklich ein Wort vom anderen verstanden wird, dann ist das höchstens Zufall.

Und jetzt stell dir vor, du kommst deinem Geistführer mit einer Hebebühne von außen ¾ entgegen, und ihr legt eure Hände trichterförmig um den Mund und ruft euch gegenseitig laut zu, was ihr zu sagen habt.

DANN wird die Kommunikation vereinfacht.

Und so ähnlich ist es eben, wenn du deine Schwingungsfrequenz erhöhst.

Aber wie kriegst du das hin?

Hier kommen meine 5 Tipps, mit denen du entweder schnell und kurzfristig oder eben langfristig deine Frequenz erhöhst:

Tanzen!

Ich mache das total gerne – ich mach mir Musik an, von der ich genau weiß, dass ich werde Po noch Füße ruhig halten kann und dann tanze ich mich in die gute Laune.

Das ist so einfach und geht so schnell – und ist super dafür geeignet, wirklich schnell deine Frequenz zu erhöhen.

Affirmieren

Gut, das geht vielleicht nicht ganz so schnell wie tanzen, hilft aber auch und ist kurzzeitig sehr wirkungsvoll. Am besten nutzt du kraftvolle Affirmationen und sagst sie dir, während du dir selbst dabei fest in die Augen schaust. Wichtig ist: Mach es regelmäßig. Sobald du aufhörst zu affirmieren, senkt sich auch deine Frequenz wieder ab.

Selbstfürsorge

Mach was einfach nur für dich. Und hiermit meine ich ALLES von deinem Lieblingsessen über ein ausgiebiges Bad hin zur Maniküre oder Massage. Mach das, was dir und deinem Körper ein wirklich gutes Gefühl gibt. Und zwar am Besten regelmäßig.

Sex

Hätte ich vor 2 Jahren auch nicht gedacht, dass Sex dafür sorgen könnte, dass sich meine Frequenz anhebt. Aber ja, der Sex den ich habe macht mich wirklich glücklich. Wichtig ist hier allerdings, dass du das mit einem Menschen machst, der dir wirklich gut tut. Und du solltest der Kompensationsphase entwachsen und in der Selbstliebe angekommen sein, sonst könnte der Schuss nach hinten losgehen. Dann machen sich nämlich ganz schnell Mangel und die eigene Geringschätzung breit – und eben das wollen wir ja nicht

Der Klassiker: Löse deine Blockaden auf.

Wenn du LANGFRISTIG und ohne ständige Übungen wie Meditationen und Affirmationen deine Frequenz anheben möchtest, dann lässt es sich nicht vermeiden, dass du auch in die Blockadenarbeit gehst – und dich dadurch selbst heilst.

Das hebt nicht nur deine Frequenz, sondern sorgt auch dafür, das die im Gehirn abgespeicherten Muster und Programmierungen keinen Einfluss mehr auf dich und dein Verhalten haben. Und erst dadurch wird es dir ja möglich, nach dem Wünschen überhaupt in die Umsetzung zu kommen.

Vorher bist du einfach blockiert, mit dem Ergebnis, dass du den Arsch nicht hoch kriegst.

Wenn du Bock hast, dass wir hier im Podcast gemeinsam was gegen deine Blockaden machen, dann nimm gern an der Umfrage teil.

Die findest du in meinem Instagramprofil auf thehappylife.podcast – bei 50 Ja-Stimmen geht die erste Folge über Blockadenlösen on Air.

Und wenn du sonst noch Fragen hast zu Blockaden, vielleicht sogar zu DEINEN PERSÖNLICHEN Blockaden, dann schreib mir gern über Instagram. In den Highlights findest du unter Fragen die Möglichkeit, mir direkt deine Fragen zu stellen. Und die kann ich dann hier in einer der nächsten Podcastfolgen beantworten.

Wenn dich die 5 Tipps heute ein bisschen glücklicher gemacht haben, dann freue ich mich über eine positive Bewertung und vielleicht sogar eine kurze Rezension bei iTunes.

Teile die Episode gern mit den Menschen, die genau jetzt einen kleinen Gute-Laune-Boost gebrauchen können, damit auch sie ihr Leben heute ein bisschen glücklicher machen können.

Das war’s nicht nur für heute, sondern für die Woche.

Ich wünsche dir ein fantastisches Wochenende und freue mich schon, wenn wir ab Montag wieder gemeinsam in den Tag starten. Da sprechen wir dann darüber, warum und wie Affirmationen dir beim Wünschen sogar ein Bein stellen können.

Damit du das nicht verpasst, klicke am besten gleich auf den abonnieren Button.

Mach dir ne tolle Zeit – hab ganz viel Spaß beim Leben machen!

Teilen ist ausdrücklich erlaubt - ich freue mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat und du ihn mit den Menschen teilst, die dir wichtig sind.

Über Jasmin Volck

Heyyy ich bin Jasmin! Ich bin Medium, "The Secret" Revolutionärin und ich habe uns die atlantischen Energiesymbole zurückgebracht. Ich zeige dir, wie du die Symbole einsetzt, um deine medialen Fähigkeiten zu verstärken und durch Heilung, Liebe und Vergebung dein unglaublich tolles, wundervoll machtvolles Potenzial zu entfalten. Für Schöpferkraft & Wunscherfüllung, Akasha Channelings & Jenseitskontakte, Heilung & Selbstheilung, Mindset & Motivation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.