Das NEUE Gebet zum Öffnen der Akasha Chronik kostenlos

Das NEUE Gebet zum Öffnen der Akasha Chronik kostenlos

Die Akasha Chronik ist ein unerschöpflicher Quell lebensverändernder Informationen. Vielleicht ist sie sogar das wichtigste Tool für uns als Hexen oder Heilerinnen der neuen Zeit, weil wir mit den gechannelten Informationen eigene transformative Prozesse durchlaufen können – und wir können den Menschen in unserer Community dabei helfen, indem wir IHRE Prozesse anstupsen.

Meiner Erfahrung nach stehen vor allem unsere früheren Leben im Mittelpunkt – oder besser gesagt sollten sie im Mittelpunkt unseres Interesses liegen.

In unseren früheren Leben liegt unser SEIN begründet. Wir denken, fühlen und handeln heute, wie wir denken, fühlen und handeln, weil wir in der Vergangenheit bestimmte Erfahrungen gemacht haben.

Oft waren diese Erfahrungen vor allem traumatisch. Wir haben grauenhaftes Leid erfahren. Wenn du also nur ganz zaghaft deine Fühler in Richtung Hexerei, Hexenwissen und Magie, ja vielleicht sogar Kräuterkunde, ausstreckst, dann weil du tief in deiner Seele Angst davor hast, für das was du bist, für deine außergewöhnlichen Fähigkeiten verraten, verkauft, gefoltert und verbrannt oder erhängt oder ersäuft zu werden (kleiner Tipp: Was machen diese Worte mit dir? Spürst du körperlich irgendwas? Das ist ein guter Hinweis auf das, was dir in einem früheren Leben passiert sein könnte).

Keine Sorge: Es geht ALLEN von uns irgendwann so. Und eine unserer Hauptaufgaben in unserem Werdegang besteht darin, diese Traumata aus früheren Leben aufzulösen und uns dadurch selbst zu befreien. Stell dir vor, du hast keine Angst mehr davor, etwas falsch zu machen:

Plötzlich stehst du zu dir und trägst all das Wissen, was du längst in dir trägst, voller Leidenschaft und Freude in die Welt hinaus. Du folgst deiner Berufung, inspirierst andere – und das ganz ohne schon wieder eine neue spirituelle Ausbildung zu absolvieren, die dich dann am Ende eh wieder nicht erfüllt. Und vor allem: Die du nicht nutzt, weil du dich nicht zeigst.

Genau dabei kann uns die Akasha Chronik helfen.

UND: Die Akasha Chronik ist ein fantastisches Werkzeug für alle Coaches, die ihren Klienten natürlich viel viel besser helfen können, wenn sie verstehen, worin der Ursprung des Problems liegt.

Das NEUE Gebet zum Öffnen der Akasha Chronik

Weil das Lesen in der Akasha Chronik vermutlich das wichtigste ist, das ich je gelernt habe – abgesehen vom Grenzen setzen vielleicht – ist es natürlich auch ein wichtiger Teil im „Mein Magisches Jahr“ Ausbildungsprogramm.

In diesem Zusammenhang habe ich kürzlich ein ganz neues Gebet (ich nenne es eigentlich lieber „Zauberspruch“) gechannelt, mit dem man leichter Zugang zu seiner Akasha Chronik erhält.

Du kannst damit deine Akasha Chronik öffnen, und in ihr lesen.

Hier findest du übrigens die komplette Anleitung, mit der du lernst, in deiner Akasha Chronik zu lesen.

Gebet zum Öffnen der Akasha Chronik

„Ich öffne mich voller Liebe und Vertrauen

Für das uralte Wissen vergangener Zeiten,

die Weisheit meiner Ahnen und Inkarnationen

und für die unendliche bedingungslose Liebe,

die auf kurzen Schmerz folgen wird.

Ich weiß, dass ich weiß,

weil alles tief in mir verborgen schlummert.

Ich bitte mein Ego, vertrauensvoll zurück zu treten.

Ich bitte meine Geistführer, meine Hand zu halten und mich zu stärken.

Ich bitte die Engel, sich schützend hinter mich zu stellen

Und nicht zuzulassen, dass ich mir selbst länger im Weg stehe.

Ich bitte meinen Verstand, in liebe anzunehmen und zuzulassen,

welche Informationen auf welchen Wegen auch immer kommen mögen.

Ich verbinde mich voller Dankbarkeit mit der heiligen Macht in mir.

Ich bin bereit“

Wenn das Lesen in der Akasha Chronik nicht klappt...

Als ich mich auf meinen spirituellen Weg gemacht habe und anfing mich für die Akasha Chronik zu interessieren, hieß es noch „Nicht jeder kann in der Akasha Chronik lesen!“ – „Man muss aber was besonderes sein dafür!“ – oder „nicht jeder ist GUT GENUG, um Zugang zu erhalten!“

Heute weiß ich, dass das elitärer Unsinn ist, weitergegeben von einer Generation, der es deutlich schwerer fiel als uns heute, ihren Zugang zur geistigen Welt zu finden.

Du und ich, wir sind in der glücklichen Position sagen zu können: JEDER kann es lernen, der es lernen möchte.

Die geistige Welt unterscheidet nicht zwischen „besser“ oder „schlechter“ geeignet, und unser Erfolg hängt allein von uns ab.

Natürlich kann es trotzdem passieren, dass du da sitzt und machst und tust, und trotzdem klappt es nicht so, wie du es dir vorstellst.

Und natürlich hat das einen guten Grund. Die gute Nachricht: Das lässt sich ziemlich schnell beheben. Das könnten zum Beispiel Gründe sein, wenn das Lesen in deiner Akasha Chronik noch nicht so richtig klappen will:

1. Deine Erwartungshaltung

Channeln – und dazu gehört natürlich auch das Lesen in der Akasha Chronik – passiert in Wirklichkeit so viel unspektakulärer, als wir es uns zu Beginn vorstellen.

Es passiert in unserem Kopf. Wir stehen nicht wirklich plötzlich inmitten von Szenerien aus früheren Leben. Genauso wenig wie sich Tote direkt neben uns manifestieren.

Die Infos aus der geistigen Welt kommen da rein, wo wir erinnern. Deshalb passiert es besonders am Anfang häufig, dass genau diese Bilder beiseite geschoben werden, weil man glaubt, dass sie die Eingebungen behindern. Dabei sind sie in Wirklichkeit genau das, worauf wir warten.

2. Dein Gehirn

Wenn du da sitzt und wartest, und spürst, dass du eigentlich angebunden bist…und trotzdem will keine Information fließen, dann liegt das Problem bei deinem Gehirn.

Oder genauer gesagt an der Programmierung.

Unser Gehirn entscheidet pro Sekunde für rund 60.000 Sinneseindrücke, ob sie für uns lebensbedrohlich, relevant oder einfach irrelevant sind. Es agiert da ein bisschen wie ein Türsteher – wäre der Club zu voll, würden wir schier durchdrehen.

Es werden einfach nur ein Bruchteil der Sinneseindrücke an unsere bewusste Wahrnehmung weitergegeben.

Und wenn du selbst und deine Eltern dir seit Kindertagen ausgeredet haben, dass „sowas“ nicht echt ist und es die geistige Welt nicht gibt, wird logischerweise einfach ALLES, was aus der geistigen Welt kommt, als NICHT RELEVANT eingestuft.

Hier hilft es, dein Gehirn umzuprogrammieren – und zwar durch das Sammeln von „Beweisen“.

Schaff dir ein Journal an und schreibe täglich darin. Schreib auf, welche Erfahrungen aus deiner Kindheit du unterdrückt hast. Schreibe auf, woran du wirklich glaubst. Ziehe dir täglich selbst eine Orakelkarte und dokumentiere, wie der Tag verlaufen ist. Bitte die Engel und deine Geistführer um Botschaften für dich und halte die Augen und Ohren offen.

Aber das allerallerwichtigste: SCHREIB. ALLES. AUF.

3. Relevanz

Wenn das Lesen in der Akasha Chronik bei dir eigentlich immer ganz gut klappt, aber manchmal einfach nicht, dann ist der Grund sehr einfach.

Manchmal bekommen wir keine Informationen, weil sie für uns gerade nicht relevant sind.

Oder weil wir erstmal mit dem arbeiten sollen, was wir schon haben und wissen.

Oder weil es einfach wichtig ist, eine bestimmte Erfahrung zu machen.

Besonders am Anfang wollte ich so viele frühere Leben wie möglich channeln. Und irgendwann meinte mein Geistführer nur so „Nö Jasmin. Jetzt verarbeite doch bitte erstmal das Leben, das du vorhin gekriegt hast“.

Wichtig ist: ALLES GESCHIEHT IMMER ZU UNSEREM HÖCHSTEN WOHL!

EXPERTENTIPP: Wenn die Akasha Chronik sich dir nicht öffnen will...

Expertentipp zum Lesen in der Akasha Chronik mit Akasha Chronik Gebet

Wenn dein Gehirn noch nicht so weit ist, wie du es dir wünscht, solltest du nicht gleich alles hinschmeißen!

Such dir einfach eine Alternative, die sich für dich gut anfühlt und nutze ein (oder mehrere) Hilfsmittel, um mit der geistigen Welt zu kommunizieren.

So stärkst du deine Anbindung, dein Vertrauen in die geistige Welt und sammelst „Beweise“ die dein Gehirn stetig umprogrammieren.

Ich habe damals um einen Hinweis gebeten und in der Nacht von Lenormandkarten geträumt. Also habe ich erstmal Kartenlegen gelernt.

MAGISCH MÄCHTIG MUTIG - KOSTENLOSER WORKSHOP

Wie findest du deine wahre Berufung – und wie findest du den Mut, ihr zu folgen?
Wie kannst du deine Spiritualität in einem Nicht-Spirituellen Umfeld selbstbewusst leben?

Und was musst du tun, um mit deiner Berufung so viel Geld zu verdienen, dass du nicht mehr auf einen Versorgerjob angewiesen bist?

Komm in den MAGISCH – MÄCHTIG – MUTIG Workshop und finde heraus, wie du dich in deine volle Power als Hexe, Heilerin oder Hohepriesterin zurückmanifestierst, um Fülle im INNEN und AUSSEN in dein Leben zu ziehen

Ich wünsche dir, dass du mit dem neuen Gebet zum Öffnen der Akasha Chronik unzählige, wundervolle und vor allem heilsame Erkenntnisse generierst, die dich MAGISCH – MÄCHTIG – MUTIG werden lassen.

Wir sind hier, um Menschen zu inspirieren, denen es genauso geht, wie es uns noch vor kurzem ging. Sobald wir bereit sind, uns zu zeigen, ziehen wir all die wundervollen Menschen in unsere Community, die nur auf uns gewartet haben. Und wir manifestieren Fülle im Innen und Außen, indem wir unsere wahre Berufung leben!

Du bist eine von uns – und darauf kannst du verdammt stolz sein!

 

A’hana – mein Herz sieht dein Herz.

Deine Jasmin

Schreibe einen Kommentar

* Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.