Deine Geistführer helfen dir nicht beim Manifestieren, weil sie dich nicht verstehen

Deine Geistführer helfen dir nicht beim Manifestieren, weil sie dich nicht verstehen

Unsere Geistführer helfen uns dabei, unsere Wünsche zu realisieren und ein Leben nach unseren Vorstellungen zu manifestieren – eigentlich. Wäre da nicht dieser kleine Denkfehler, der verhindert, dass sie uns überhaupt helfen können. Welcher Fehler das ist, und wie du ihn dauerhaft beheben kannst, verrate ich dir hier.

Warum gibt es Geistführer überhaupt?

Bevor wir uns der Frage stellen, warum deine Geistführer dir nicht helfen (können), obwohl es zu ihren Aufgaben gehört, lass uns kurz darüber sprechen, was ihre Aufgaben überhaupt sind.

Wir alle inkarnieren nämlich nicht allein, sondern mit unseren Geistführern zusammen. Und weil immer alles aus einem guten Grund geschieht, kommen unsere Geistführer nicht “einfach so mit”. Es geht nicht darum, dass sie uns nur beklatschen, zujubeln und anfeuern wie es die Zuschauer am Seitenrand der Tour de France so tun. Wir sollen ja eigentlich nicht nur irgendwie “durch kommen”.

Ihre eigentliche Aufgabe besteht darin, uns in unserer zielgerichteten Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Immerhin sind wir ja mit einem Ziel hier angetreten. Einem Seelenplan. Einer Bestimmnung. Und weil wir uns mit Eintritt in die physische Inkarnation erstmal nicht daran erinnern können (sprich: Wir werden geboren und vergessen, was wir wissen), sind unsere Geistführer da, um uns zu helfen.

Das tun sie übrigens immer genau so, wie wir es brauchen. Mein Meister Ayudo, der mich seit meiner “Coachwerdung” begleitet, ist manchmal einen Tick zu straight, und ich habe schon so manchen liebevollen Einlauf erhalten.

Wir können sie jederzeit um Rat, Hilfe und Unterstützung bitten. Und wenn wir ihnen sagen, was wir uns wünschen, sagen sie uns, wie wir da hin kommen. Ja, unsere Geistführer helfen uns bei der Realisation unseres Traumlebens. Weil unser “echtes” Traumleben nämlich mit unserer Bestimmung konform geht, und wir einen Ausgleich dafür erhalten, dass wir dem Kollektiv helfen, zu heilen.

Wunscherfüllung in der Theorie:

Theoretisch würde es also genügen wenn wir sagen: “Liebe Geistführer, bitte schau zu dass ich schnellstmöglich eine Wohnung finde/mein Traumauto fahre/neue Kunden gewinne/der Liebe meines Lebens begegne/usw.”

Und unsere Geistführer würden uns dann Handlungsimpulse als Eingebungen schicken. Das sind dann diese plötzlichen Geistesblitze und Ideen, durch die wir unerwartet klar in unserem Handeln werden. Auf einmal wissen wir was zu tun ist. Und wenn wir dann noch den Arsch hoch kriegen…that’s where the magic happens!

Aber wenn es doch so einfach ist – warum ist es dann irgendwie trotzdem doch nicht so einfach?

Kann ich dir sagen: Weil wir zwar GLAUBEN, mit unseren Geistführern zu sprechen. (das tun wir zum Beispiel wenn wir journalieren oder Wunschtagebuch schreiben, unsere Wünsche als Zettelchen verbrennen und loslassen oder irgendwie sonst etwas in der Richtung machen).

Tatsächlich “sprechen” wir aber nicht mit ihnen. Wir kommunizieren zwar verbal (schriftlich, in Gedanken oder laut ausgesprochen), was wir GLAUBEN, uns zu wünschen. Unsere Energie spricht aber eine ganz andere Sprache.

Leider ist Energie aber die einzige Sprache, die unsere Geistführer verstehen – sie sind nicht physisch manifestiert und besitzen keine Ohren, mit denen sie den Schall unserer gesprochenen Worte ins Gehirn weiterleiten können (was sie übrigens auch nicht haben). Und sie haben auch keine Augen, um unser Geschreibsel zu lesen.

Unsere Geistführer reagieren einzig und allein auf das, was wir ihnen energetisch kommunizieren.

In der Wunscherfüllungspraxis ist das überaus problematisch, weil sich unsere Energie und unsere verbale Sprache, die zunächst ziemlich egobasiert ist, nicht decken.

Wir sagen also A, weil wir glauben, A ist die Lösung. Eigentlich, so ganz tief in unserem Inneren, wollen wir A aber gar nicht. Und wir senden aus, dass wir A NICHT wollen. Und während unsere Geistführer tun, was wir ihnen energetisch kommunizieren (A NICHT erfüllen), wundern wir uns, dass unser Wunsch nicht in Erfüllung geht…

Geldblockaden verstehen und leichter auflösen mit den An'huescón Symbolen aus Atlantis von Jasmin Volck

Geldblockaden sind da ein super Beispiel um dir zu verdeutlichen, wie und warum wir energetisch etwas ganz anderes aussenden.
Also, Geld als allgemein anerkanntes Tauschmittel hilft uns dabei, viele andere Wünsche wahr werden zu lassen (Disneyland zum Beispiel. Steht bei mir nächstes Jahr an).

Wir wünschen uns also Geld. Jetzt kann es aber sein, dass du mit Geld oder deiner medialen Arbeit in einem deiner früheren Leben eine traumatische Erfahrung gemacht hast. Ich zum Beispiel wurde wie die meisten anderen Medien, die ich kenne, als Hexe verbrannt. Das war tatsächlich ganz schön traumatisch.

Und als toxisches Verhaltensmuster hat diese Erfahrung im Hier und Jetzt dazu geführt, das ich zwar eigentlich Reichweite gewinnen wollte. Meiner Seele haben sich bei dem Gedanken allerdings die Fußnägel hochgerollt – da war diese Angst, dass ich wieder verbrannt werden könnte, wenn ich mich sichtbar mache. Meine energetische Intention lautete also “NEIN, bloß nicht sichtbar werden! Keine Kunden gewinnen! Sonst landest du wieder auf dem Scheiterhaufen!”.

Für dich und deine Geldblockaden würde das also bedeuten, dass deine Erfahrung aus früheren Leben heute dazu führt, dass du dir zwar Geld wünschst, in deinem Energiefeld Geld jedoch negativ besetzt ist – und du deswegen kein Geld anziehst.

Logisch, oder?

Manifestieren wird leicht, wenn du deine Selbstsabotageprogramme auflöst

Bestimmt stellst du dir jetzt die Frage: “Wie löse ich meine Geldblockaden auf?”

Das ist nämlich wirklich wichtig, wenn du irgendwann anfangen willst, ganz leicht und selbstverständlich – ich nenne das immer “aus dir selbst heraus” – finanzielle Freiheit und bares Geld zu manifestieren. Oder was auch immer du dir wünschst, dir sind da ja eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Lass uns also gern verallgemeinern: Was auch immer du dir wünschst (und vielleicht ist es ja wirklich Geld, damit du all die tollen Sachen machen kannst, die du gern machen würdest), kann ganz leicht in dein Leben kommen, sobald du geheilt hast, was dich davon abhält, genau das zu manifestieren.

Wenn du dir die Liebe deines Lebens wünschst, könnte es deine Angst vor den Blicken deines Partners auf deinem nackten Körper (aka fehlende Selbstliebe) sein, die dich jetzt davon abhält, ihn zu treffen. War zumindest bei mir der Fall…

Schau also mal, was du dir eigentlich wünschst. Und dann versuche herauszufinden, was genau du fühlst, wenn du dir vorstellst, dass dein Wunsch in Erfüllung geht. Das hat damals bei mir in Sachen Selbstliebe zum Aha-Moment geführt. Mir wurde schlagartig klar, dass ich mich so gar nicht wohl in meiner Haut fühlen würde, sobald es mit meinem Mann zur Sache geht. Damit war dann auch klar, wo ich in die Heilung gehen durfte (After Baby Body und so).

Im Zweifelsfalle: CHANNELE! Wenn du channeln kannst, wird alles nochmal viel viel leichter. Dann kannst du ganz direkt bei deinen Geistführern und Engeln nachfragen, wo genau dich was blockiert. Und was du heilen darfst, um weiter zu kommen. So bin ich mit der Nase auf meine eigene Verbrennung gestoßen worden. Das war dann erstmal ziemlich schmerzhaft, und ich hab echt viel geweint – ich war auch noch von Menschen verraten worden, die mir nahestanden (übrigens ein Muster, dass sich bis dahin regelmäßig wiederholt hat). Und dann hab ich’s akzeptiert. Geheilt. Aufgelöst.

Das kannst du wirklich auch.

Wünsche klarer - damit deine Wünsche in Erfüllung gehen können!

Ich habe eine Zeitlang immer wieder gefragt: Wie kann ich das meinen Coachees leichter machen? Wie können wir einfacher in die richtige Energie rein gehen? Wie können wir der geistigen Welt leichter klar machen, was wir uns wünschen?

Als Antwort erhielt ich von Erzengel Zadkiel die An’huescón Symbole aus Atlantis. Die Energiesymbole sind eine Art Sprache oder Vokabelsystem, mit dem wir den Wesen aus der feinstofflichen Ebene genau sagen können, was wir wollen.

Egal, ob es ein bestimmter Wunsch ist, oder ob wir Informationen und Antworten suchen: Die An’huescón Symbole erleichtern uns die Kommunikation und damit auch die Manifestation all unserer Wünsche.

Wir können sogar unsere Energie mit diesen Symbolen verändern, sodass wir genau in der energetischen Frequenz schwingen, in der auch unser Wunsch schwingt. Das ist dann das Gesetz der Anziehung 1:1 umgesetzt. Denn wenn du in der energetischen Frequenz X schwingst, dann ziehst du natürlich auch X an.

Die An’huescón Symbole aus Atlantis erlauben es uns, “GEISTFÜHRERISCH” zu sprechen. Und sie räumen genau das Kommunikationsproblem aus dem Weg, dass sonst verhindert, dass deine Geistführer dir bei der Erfüllung deiner Wünsche helfen.
Mehr über die Symbole aus Atlantis erfährst du hier.

Und, hast du schon einen Mindshift gemacht? Denkst du jetzt anders über deine Geldblockaden? Was wirst du als nächstes tun?

Ich freue mich jedenfalls, wenn ich dir einen Schubs in die für dich richtige Richtung geben konnte.

A’HANA – mein Herz sieht dein Herz,

Deine Jasmin

Magisch Manifestieren Workshop mit Jasmin Volck

Im kostenlosen Workshop lernst du, wie daraus ein "KLAPPT IMMER" wird

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email

Schreibe einen Kommentar

* Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.