Warum es egal ist, WIE du formulierst | LebensMacherinnen Podcast

Teilen ist ausdrücklich erlaubt - ich freue mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat und du ihn mit den Menschen teilst, die dir wichtig sind.

Hier kannst du dir deine 4 Formeln für Macherinnen herunterladen.


Hast du dich schonmal gefragt, warum es bei manchen Wünschen wirklich kinderleicht ist, sie zu manifestieren, und andere wollen einfach nicht in dein Leben kommen – und das, wo du doch immer dieselbe Formulierung verwendest…?


Ich verrate dir ein Geheimnis: Die Formulierung ist eigentlich total wurscht.


Es ist egal, WIE du das ausformulierst, was du dir wünschst.


Was zählt ist: ENERGIE!


Nämlich DEINE Energie.


Denn immerhin ziehen wir exakt das an, was wir aussenden (Gesetz der Anziehung).


Was vielleicht komplett neu für dich ist: Das Gesetz der Kompensation kann dir dabei helfen, in genau die richtige Energie für die Manifestation reinzufinden.


Warum, und vor allem WIE – das erfährst du in der heutigen Podcast Episode.

Hier kommst du direkt zum Podcastanbieter deines Vertrauens (google ist übrigens kostenlos, die App ist schnell heruntergeladen)

Wenn dir die heutige Episode gefällt, dann vergiss nicht, den Podcast zu abonnieren:

LebensMacherinnen Podcast auf iTunes hören

Ein Auszug aus der heutigen Episode:

„Das Ding ist: Uns wurde gesagt, dass es wichtig ist, WIE wir formulieren. Das sagt Dr. Joe Dispenza im Buch/Film/Hörbuch „The Secret“. Und auch andere renommierte Manifestationscoaches, die mir so über den Weg gelesen sind.

Cassy Parks, eine DER Coaches für Geldmanifestation aus den USA schwört auf das Präteritum, also die einfache Vergangenheitsform. So würden wir dem Gehirn suggerieren, dass das, was wir uns wünschen, längst eingetroffen ist.

Dr. Joe Dispenza schwört auf das Präfix: „Ich bin so froh und dankbar, dass…“

Und vielleicht hast du das mal ausprobiert. Und vielleicht hat es da funktioniert.“

„Wenn du dir klar machst, dass du einen Transformationsprozess anstößt, sobald du einen Wunsch äußerst, und dass du HIER gibst – Zeit, Energie, vielleicht sogar Geld in das nötige Coaching, Studium, was auch immer – dann wird dir klar, dass das Resultat, nur die Erfüllung deiner Wünsche sein kann.

Was sehr sehr wichtig ist: Das Universum ist KEIN Weihnachtsmann.
Aber es gibt, wenn DU gibst.
Setze einen klaren Wunsch ab, geh in die Prozesse rein, und erwarte, dass der Wunsch erfüllt wird. „

„Für alle anderen hingegen gilt: Hör auf, dich auf diese oder jene Formulierung zu versteifen. Was zählt ist allein die Energie, mit der du einen Impuls aussendest.

Und ich sage dir auch warum: Die Kommunikation mit der geistigen Welt (du kannst auch feinstoffliche Ebene oder Universum dazu sagen) funktioniert auf BEIDEN SEITEN NONVERBAL.“

Teilen ist ausdrücklich erlaubt - ich freue mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat und du ihn mit den Menschen teilst, die dir wichtig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.