Was ist An’huescón?

Was ist An’huescón?
Als Medium zum Geldmagnet Workbook von Jasmin Volck

Mit deiner Medialität spielend leicht all deine Wünsche manifestieren – mit den An’huescón Symbolen aus Atlantis!

Die komplette Schritt für Schritt Anleitung, mit der ich in 9 Monaten 50.000€ + manifestiert habe findest du jetzt im Workbook auf Amazon.

Entdecke die 12 universellen Gesetze, erinnere dich an all die Wunder und zerstöre die 6 Geld Mythen, die verhindern, dass du mit deinem medialen Business Erfolg hast!

An’huescón ist das neue Reiki – nur kraftvoller, transformativer und mit mehr Wunscherfüllungspower.

An’huescón ist ein neues altes Energiesystem, das anders als Reiki wirklich ALLEN MENSCHEN zugänglich ist – ohne Einweihung, und dadurch auch ohne Regeln und ohne Ausschlussverfahren.

An’huescón ist NICHT superreichen Eliten vorbehalten – wie es im traditionellen Reiki noch heute gefordert wird – sondern macht die universelle Lebensenergie von Anfang an für jede Frau und jeden Mann uneingeschränkt nutzbar.

Alles, was wir dazu brauchen, sind die 13 An’huescón Symbole und eine halbwegs funktionierende Intuition – schon können wir mit den Symbolen aus Atlantis die Energien intentional und liebevoll in jede von uns gewünschte Richtung lenken.

An’huescón ist also genau das Richtige für dich, wenn du schon immer ein feines Gespür für die Arbeit mit Energien hattest, dir Reiki allein aber nie wirklich genug war.

Wo kommt An’huescón her?

Der Ursprung des An’huescón Energiesystems liegt in Atlantis. Dort hat man bereits vor über 13.000 Jahren mit diesen kraftvollen Energiesymbolen gearbeitet – und ich weiß das so genau, weil ich in einem meiner frühesten mir bekannten Leben dabei war.

Die Epoche, in der die Arbeit mit den Symbolen entwickelt wurde, bezeichne ich als atlantische Frühkultur. Sie war archaisch, brutal und lange noch nicht das, was wir heute mit “Atlantis” assoziieren.

In der Blütezeit der Atlantischen Hochkultur (also mindestens 1.000 Jahre später) hatte man die Arbeitsweise dann herausgearbeitet und perfektioniert.

Die Symbole waren fester Bestandteil in jedermanns Alltag, weil sie so kraftvoll und effektiv waren, und das bei einem minimalen Zeitaufwand von 30-60 Sekunden täglich.

Die Atlanter waren nicht so unglaublich weit entwickelt, weil sie alle Superhirne waren. Ihre wahr “Superkraft” lag in der selbstverständlichen und täglichen Arbeit mit den Symbolen.

Mit Ambadá – einer spezifischen Technik zum Energieziehen mit den Symbolen – erhöhten die Atlanter die Energie jedes einzelnen an. Mit dem Ergebnis, dass alle Menschen voll und ganz bei sich waren.

Sie waren geheilt, lebten ohne Blockaden, ohne Ängste und ohne Trigger. Die Anzahl der Männer, die zum Kampf ausgebildet wurden, sank Jahr für Jahr (was übrigens einer der Gründe für den Untergang der Kultur war).

Es gab keine internen Konflikte, man lebte in einem friedlichen und harmonischen Miteinander – und auch zusammen mit der geistigen Welt.

Jede Frau und jeder Mann lebte selbstbestimmt und selbstverwirklicht, und alle waren glücklich. Niemand war spiritueller oder “aufgestiegener” als der andere, und alle waren sich ihrer Verbindung mit allem was ist vollkommen bewusst.

Kurz: Die Atlanter lebten 5D so alltäglich, wie wir es uns heute nur schwer vorstellen können.

Und das alles erreichten sie vor allem dank der An’huescón Symbole.

Die An'Vasa symbolisiert die Atlantische Heilerin und Hohepriesterin. Sie ist eine Art Auszeichnung und steht für Kraft, Magie, innere Stärke und die Fähigkeit, Energie zum Wohle aller zu nutzen.

Die An’huescón Symbole erobern die Moderne

Mit dem Niedergang der Kultur gingen auch die Symbole verloren. Bis Jasmin Volck sie 2018 von Erzengel Zadkiel gechannelt hat.

2019 wurden sie dann erstmals vollständig an Dritte weitergegeben, zu diesem Zeitpunkt noch mit ihren deutschen Bezeichnungen.

2020 erhielten die Symbole ihre atlantische Bedeutung nach weiteren eingehenden Channelings. Es brauchte ein bisschen, bis Jasmin auch wirklich akzeptieren konnte, dass sie mit den Bezeichnungen der Symbole auch tatsächlich Sprachfragmente einer Kultur überliefern wurde, die ansonsten bis heute vollständig ausgelöscht erscheint.

Stand Juli 2020 gibt es rund 100 ausgebildete An’huescón Practicioner. Das sind Frauen und Männer, die die intuitive Arbeit mit den Symbolen systematisch erlernt haben.

Sie sind An’Vasi – Heiler*innen, Channelmedien, Lichtarbeiter*innen, die die Symbole weiterentwickeln, verändern, ergänzen und auch weitergeben werden.

Während es im Reiki diesen Disput zwischen “Traditionalisten” und “Reformern” gibt, gilt für An’huescón: Mach es so, dass es sich für dich gut anfühlt.

Das bedeutet immer auch: Mach DEINS draus.

Entwickle die Symbole weiter. Channele neue Techniken. Neue Methoden.

Weil DU das Wunder bist, auf das die Welt wartet.

Werde Teil der
A'HANA-Community

Vernetze dich auch per Instagram mit mir.

Schau dir mein aktuelles Video bei YouTube an

Schreibe einen Kommentar

* Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.