Wie meditiere ich richtig?

Ich finde ja, dass es immer leichter gesagt als getan ist: Meditieren.

Denn, mal ganz ehrlich: Meistens haben wir so viel Mist im Kopf, dass es uns wirklich sehr sehr schwer fällt abzuschalten.

Und wenn wir es nicht schaffen, abzuschalten, finden wir nicht recht in die Meditation.

Das wirklich Dumme ist nur: Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Wenn wir nämlich nicht anfangen, zu meditieren, wird das mit dem Abschalten nix.

Die Krone wird dem Ganzen dann aufgesetzt, wenn du versuchst, dich in irgendwelchen Gruppen oder Foren darüber auszutauschen, und herauszufinden, wie es andere machen, und alles, was du zu hören kriegst ist ein: „Du musst nur üben, dann kommt es von allein“.

Ziemlicher Unsinn. Weil das ja nicht gerade hilfreich ist.

Zum Glück gibt es einen sehr einfachen Weg heraus aus der Misere: Achte auf das, was du wahrnimmst.

Im Video erkläre ich dir genau, was ich damit meine:

 

Der Transformationsletter ist der Newsletter von Jasmin Volck und bringt dir wöchentliche Inspiriation für dein Seelenworkout in dein Postfach

 

 

 

 

 

Sharing is Caring: Teile den Artikel mit den Menschen, die dir wichtig sind

3 Gedanken zu “Wie meditiere ich richtig?

Hast du Fragen, Anregungen oder willst du deine Erfahrungen mit uns teilen? Ich freu mich drauf von dir zu lesen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.